Gürtelprüfungen und Wettkämpfe in Karate

Gürtelprüfung

Beim Karatesport werden für gewöhnlich, in bestimmten Abständen, Prüfungen abgelegt. Die Entscheidung darüber, wann die Zeit reif dafür ist, sollte stets in Abstimmung mit dem Trainer getroffen werden.

Dabei spielen z.B. die Regelmäßigkeit der Trainingsteilnahme, der persönliche Einsatz im Training, natürlich die technischen Fortschritte, aber auch die Wartezeit seit der letzten Prüfung und noch andere Faktoren eine Rolle. So wird auch Prüfungsangst minimiert – es tritt prinzipiell niemand an, der noch nicht fit für den nächsten Gurt ist.

Zwischenprüfungen

Gürtelgrade und -farben

  • 9. Kyu            weiß-gelb             
  • 8. Kyu            gelb                   
  • 7. Kyu            orange               
  • 6. Kyu            grün                  
  • 5. Kyu            blau                   
  • 4. Kyu            violett                  
  • 3. Kyu            braun                 
  • 2. Kyu            braun                 
  • 1. Kyu            braun                  
  • 1. DAN           schwarz                  
  • 2. DAN           schwarz 

Wettkampf

Ein Karateka fixiert sich aber nicht ausschließlich auf Gürtelprüfungen – das Üben des Prüfungsprogrammes sollte tatsächlich nur einen kleinen Teil des Trainings ausmachen, denn das Karate hat noch weitere Facetten zu bieten. Die Entscheidung darüber, ob ein Schüler bereit für einen Wettkampf ist, sollte ebenfalls stets in Absprache mit dem Trainier getroffen werden.

Kihon – die Grundschule
Kata – die Karateform
Kumite – die Partnerübung

Es besteht keine Verpflichtung zum Ablegen von Gürtelprüfungen oder zur Teilnahme an Wettkämpfen!