Krav Maga

Der zivile Ausbildungsbereich des Krav Maga („Kontaktkampf“) konzentriert sich primär auf den Eigenschutz. In der Praxis bedeutet das, in jeder Gefahrensituation so zu handeln, dass ein Verletzungsrisiko für die eigene Person minimiert wird.

Im Training erlernt der Schüler die möglichen Umgehensweisen mit einer drohenden Gefahr und die angemessene Reaktion unter Stress. Oberstes Ziel ist die Vermeidung von eigenem Schaden bzw. bei maximaler Gefahr die Sicherstellung des eigenen Überlebens.

Technik

Zu den gelehrten Optionen gehören in der Reihenfolge der Anwendung:

  • Wahrnehmen und vermeiden von Gefahrensituationen
  • Schneller taktischer Rückzug
  • Nutzen von Alltagsgegenständen als Behelfsverteidigungsmitteln
  • Verteidigung und Kampf
  • Flucht/Entkommen

TRAININGSZEITEN

Cham

Montag

19:00 Uhr – 20:00 Uhr: Krav Maga für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren