Gesundheitstraining


Fit bis ins hohe Alter in der Kampfsportschule Bushido

Die Kampfsportschule Bushido wurde für ihr besonders hochwertiges und gesundheitsförderndes Bewegungsangebot mit dem vom Deutschen Olympischen Sportbund und der Bundesärztekammer herausgegebenen Qualitätssiegel „SPORT PRO GESUNDHEIT” sowie mit dem Qualitätssiegel „Pluspunkt Gesundheit” des Deutschen Turnverbunds ausgezeichnet. Die bundesweit einheitlichen Qualitätssiegel garantieren allen Beteiligten die hohe Qualität der mit dem Siegel ausgezeichneten gesundheitlich orientierten Bewegungsangebote.

Voraussetzungen hierfür sind:

  • Im Präventionssport ausgebildete Übungsleiter
  • Begleitendes Qualitätsmanagement mit internem Audit, Qualitätszirkeln sowie laufender Fortbildung im Präventionsbereich
  • Zusammenarbeit im Netzwerk „Gesundheitsförderung” mit Ärzten, Krankenkassen, Schulen, Senioreneinrichtungen usw.

Die Präventionskurse der Kampfsportschule Bushido werden daher auch von den Krankenkassen mit bis zu 80 % gefördert. Bei den „Trittsicher”-Kursen übernimmt die SVLFG sogar 100 % der anfallenden Kosten. Ärzte können das Gesundheitsangebot der Kampfsportschule Bushido mit dem „Rezept auf Bewegung” verordnen.

Shukokai Gesundheitstraining 60
Fotolia_183295959_M


Das Mehrgenerationen-Projekt

Durch Ihre Teilnahme an den Präventionskursen investieren Sie nicht nur in Ihre eigene Gesundheit, sondern auch in die Bildung unserer Vereinskinder. Alle Einnahmen aus den Gesundheitskursen werden in das Bildungsangebot für unsere Vereinskinder investiert. Seit 2011 führen wir in Zusammenarbeit mit dem Bund Naturschutz Umweltbildungsmaßnahmen für die Vereinskinder durch, als Alternativen zu Fernsehen, PC, Handy und Spielkonsolen.

Argumente für präventives Gesundheitstraining im Alter

  • Fit und beweglich im Alltag

    Durch regelmäßiges Gesundheitsmuskeltraining (nach Dr. Zimmermann) wird die Muskulatur gekräftigt, Gelenke, Sehnen und Bänder geschmeidig erhalten. Treppensteigen, Haus- und Gartenarbeiten, An- und Auskleiden oder Schuhe schnüren schaffen Sie dann mit Leichtigkeit.

    Gesund durch Sport – Moderates Kraftausdauertraining stärkt die Organleistung, steigert Durchblutung und Sauerstoffversorgung  und aktiviert das Abwehrsystem. Das wirkt sich auch auf die geistige Gesundheit aus: Lebensfreude und Lebensqualität steigen.

  • Sport macht Spaß

     Zur geistigen Gesundheit gehört auch der Spaß. Spaß am Sport haben, sich fordern, mitgestalten, teilhaben – da lacht die „Seele”.

  • Gemeinsam Außergewöhnliches erleben

    In einer Gemeinschaft zu sein heißt auch miteinander lachen und feiern, aber auch Trauer und Leid teilen, Ausflüge machen, sich zu gemeinsamen Spaziergängen verabreden, das Training mit einer Teerunde ausklingen lassen – Gesundheitssportgruppen sind soziale Netzwerke.

  • Sicherheit erfahren

    Sport unter fachkundiger Leitung und in der Gruppe gibt Sicherheit. Bewegung ausprobieren, sich selbst motorisch und emotional erfahren, sich in unterschiedlichen Situationen kennen zu lernen, all dies steigert die körperliche Selbsterfahrung und die Alltagssicherheit.

  • Ansprache

     In der Gesundheitssportgruppe treffen Sie Gleichgesinnte. Dort sind Sie nicht alleine. Reden, zuhören, Rat geben, Meinungen austauschen; in zwangloser und lockerer Atmosphäre entwickeln sich oft nette Freundschaften.

  • Infos austauschen, Wissen vermehren

    In der Gemeinschaft können Sie von der Erfahrung anderer profitieren, Ihre eigenen Kenntnisse erweitern, andere an Ihrem Wissen teilhaben lassen. Neueste Informationen zum Gesundheitssport, gesunder Ernährung oder gesundem Wohnumfeld erfahren.

    „Je älter man ist, desto mehr ist man auf diese alltäglichen Übungen angewiesen, um seine Gesundheit stabil zu halten.
    Je früher es zur Gewohnheit wird, desto besser”
         Prof. Dr. med. Halle

Quellen: BLSV Sport für Ältere, Fantastisch fit ohne Altersgrenzen, Prof. Dr. med. Martin Halle, ärztlicher Direktor für Prävention und Sportmedizin, TU München